Ehemaliger Google Manager Jens Quadbeck wird CSO beim Kreditkarten-Fintech pliant

  • „Mit den Erfahrungen von Jens Quadbeck im Bereich FinTech, B2B-Sales und Online-Marketing werden wir unsere Geschäftsführung verstärken und unsere Strategie für die Markteinführung der pliant-Kreditkarte erfolgreich umsetzen“ kommentiert Malte Rau, Co-Founder & CEO von pliant
  • Jens Quadbeck, ehemals Google Lead EMEA für Sales & Operations: „Es gibt einen riesigen Bedarf für günstigere und bessere Kartenlösungen im Geschäftskundenbereich. pliant hat nicht nur eine überlegene technologische Plattform, es ist auch die erste wirklich digitale Firmenkreditkarte im europäischen Markt, die sich einfach und nahtlos in bestehende Systeme von Unternehmen integrieren lässt."
  • Die Firmenkreditkarte von pliant trägt auch den völlig neuen Marktanforderungen Rechnung: Während Corona die Digitalisierung von Unternehmen und Marktplätzen vorantreibt, verändert sich auch die Beschaffung der Unternehmen mit steigenden Anforderungen an die Zahlungsabwicklung.

Berlin, 15th April 2021 Das kürzlich als erster europäischer VISA Infinite-Partner gestartete FinTech pliant verstärkt sein Management-Team mit einem namhaften Neuzugang. Jens Quadbeck, ehemaliger Google EMEA Lead for Sales Strategy & Operations und zuvor in verschiedenen Vertriebsfunktionen in Deutschland und in der Europazentrale in Dublin tätig, ist nun Chief Sales Officer bei dem Berliner Spezialisten für Firmenkreditkarten. Er bringt langjährige Erfahrung im Aufbau von Vertriebs- und Channel-Partner-Teams in europäischen Märkten mit.

Malte Rau, CEO und Co-Founder pliant, freut sich über die Verstärkung des Teams "Mit Jens Quadbecks Erfahrung in den Bereichen Finanzen, Loyalität und Online-Marketing werden wir unsere Strategie für das Finanzprodukt pliant erfolgreich umsetzen". Und Malte Rau ergänzt: "Corona hat nicht nur die Digitalisierung in den Unternehmen dramatisch beschleunigt, sondern auch die Beschaffung, also das Sourcing und den Einkauf, radikal verändert. Das spiegelt sich natürlich auch in der Zahlungsabwicklung wider. Der Digitalisierungsschub bedeutet eine verstärkte Nutzung von Cloud-Diensten und SaaS-Produkten. Und diese werden meist online und per Karte bezahlt."

Jens Quadbeck kommentiert als neuer Chief Sales Officer bei pliant die Marktsituation: "Im Homeoffice-Zeitalter reichen traditionelle, physische Kreditkarten, die oft nur zentral bereitgestellt werden, für Unternehmen nicht mehr aus. Unternehmen brauchen flexible Lösungen mit maximaler Kontrolle und Transparenz, die gleichzeitig hohe operative und monetäre Vorteile bieten." Zu den wichtigsten Merkmalen von pliant gehören eine komfortable Benutzerverwaltung, attraktive Zahlungsbedingungen inklusive Cashbacks, attraktive Verfügbarkeitslimits und marktgerechte Wechselkurse. pliant kann in bestehende Systeme integriert werden und erfordert keine Eröffnung eines neuen Bankkontos.

Über pliant:

pliant bietet die neueste Generation von Firmenkreditkarten an, die eine vollständig digitale Kartenmanagement-Plattform, nahtlose Buchhaltungs- sowie Spesenmanagement-Software-Integrationen kombiniert mit hohen Limits, Premium-Kartenvorteilen und attraktiven Cashbacks beinhalten. Innerhalb seiner kurzen Betriebsgeschichte führte pliant bereits als erster Anbieter in Europa den neuen Standard Visa Infinite Business ein.