SaaS
3 min read

Vereinfachte Kostenstellenzahlungen für SaaS-Unternehmen dank virtueller Karten

SaaS-Unternehmen haben die Art und Weise, wie wir Software kaufen und nutzen, revolutioniert, stehen jedoch vor einzigartigen Herausforderungen im Bereich der Geschäftszahlungen. Zum Glück beschleunigen die modernen virtuellen Kreditkarten von Pliant Betriebsabläufe und stärken SaaS-Unternehmen in ihren Zahlungsprozessen mit mehr Kontrolle, Flexibilität und Effizienz.

Speedier operations for SaaS companies

Herausforderungen für SaaS-Unternehmen

1. Verwaltung von Zahlungen über Kostenstellen hinweg

SaaS-Unternehmen haben oft mehrere Kostenstellen, jede mit eigenem Budget und eigenen Ausgaben. Die Koordination von Zahlungen und die Nachverfolgung von Ausgaben in diese Kostenstellen sind für die Finanzabteilung eine komplexe und zeitaufwändige Aufgabe. Virtuelle Kreditkarten in Verbindung mit den zugehörigen Kostenstellen vereinfachen diesen Prozess, indem sie Ausgaben problemlos bestimmten Kostenstellen zuordnen.

2. Abwicklung von Hochgeschwindigkeitszahlungen

Diese Art von Unternehmen muss zahlreiche Zahlungen an verschiedene Lieferanten, Partner und Dienstleister tätigen. Traditionelle Zahlungsmethoden können umständlich und langsam sein, was zu Verzögerungen im Betrieb und angespannten Kundenbeziehungen führen kann. Mit virtuellen Kreditkarten können SaaS-Unternehmen, Zahlungen schnell und effizient abwickeln und so reibungslose Geschäftstransaktionen und starke Partnerschaften gewährleisten.

3. Verwaltung von Belegen und Audits

Traditionelle Zahlungsmethoden können zu Problemen bei der Verwaltung von Belegen, der Bearbeitung von Rechnungen und Audits mit sich bringen. Die Finanzabteilung verbringt viel Zeit damit, fehlende Belege zu suchen oder Zahlungen mit entsprechenden Rechnungen abzugleichen. Virtuelle Kreditkarten bieten die digitale Belegserfassung und Echtzeit-Reporting, automatisieren den Belegverwaltungsprozess und liefern genaue Aufzeichnungen für Audits, wodurch Zeit und Ressourcen für das Finanzteam gespart werden.

Wie Pliants virtuelle Kreditkarten diese Herausforderungen angehen


1. Vereinfachte Kostenstellenzuordnung

Die virtuellen Kreditkarten von Pliant sind nahtlos in Kostenstellen integriert und erleichtern SaaS-Unternehmen die Zuordnung von Ausgaben zu den entsprechenden Budgetkategorien. Durch die Zuweisung virtueller Karten zu bestimmten Kostenstellen erhalten Finanzabteilungen eine bessere Übersicht und Kontrolle über die Ausgaben, was eine genaue Nachverfolgung und ein optimiertes Budgetmanagement gewährleistet.

2. Optimierte Hochgeschwindigkeitszahlungen

Unsere virtuellen Kreditkarten erleichtern hochfrequente Zahlungen ohne Verzögerungen oder manuelle Eingriffe durch höhere Führungskräfte. Unternehmen können virtuelle Karten an Mitarbeiter ausstellen, um Zahlungen schnell und effizient durchzuführen, Engpässe im Zahlungsprozess zu zu vermeiden und einen unterbrechungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

3. Effizientes Belegmanagement und Audits

Pliants virtuelle Kreditkarten beseitigen die Notwendigkeit für die manuelle Belegverwaltung und unnötigen Papierkram. Die digitale Erfassung von Belegen und Echtzeit-Reporting bieten sofortigen Zugriff auf Transaktionsdetails und eliminiert den Aufwand, fehlende Belege zu suchen. Diese Automatisierung optimiert den Auditprozess und gewährleistet die Einhaltung der Finanzvorschriften.

Zusammenfassend

Die virtuellen Kreditkarten von Pliant bieten zahlreiche Vorteile für SaaS-Unternehmen, indem sie Prozesse beschleunigen, mehr Flexibilität bei Zahlungen bieten und Unternehmen mehr Kontrolle darüber geben, wie sie Karten an Mitarbeiter ausstellen.

Oder wie einer unserer Kunden, Tobias Wiest, Chief Business Officer des SaaS-Unternehmens Usercentrics, es ausdrückt:

"Endlich habe ich ausreichend hohe Ausgabelimits, um die Kreditkarte flexibel zu nutzen und profitiere von sofortigen Einsparungen durch hohe Cashbacks."

Tobias Wiest, Chief Business Officer of Usercentrics

Um mehr über Pliant zu erfahren, buchen Sie eine Demo mit unseren Produktexperten.

Ella-Roosa is a freelance content strategist and writer specialized in financial management, fintech, startups, and entrepreneurship.

Neueste Artikel